Kategorie: Magie

Liebeszauber

Schneller Liebeszauber zum nachmachen

Wirkt jedoch nur bei Frauen
Sie möchten heute Abend ausgehen und einen netten Mann kennenlernen?
Kein Problem!
Dieser wirksame Zauber wurde schon im Mittelalter praktiziert. Besorgen Sie sich frischen Beifuß und eine rote Kerze.
Stellen sie die Kerze zwischen beide Schuhe, die Sie abends tragen werden. Zünden Sie die Kerze an und verweilen Sie einen Moment mit Ihrem Blick in den Flammen. Visualisieren Sie dabei ein rotes Herz vor dem inneren Auge.
Nehmen Sie nun den Beifuß und verteilen Sie diesen in beide Schuhe.
Währen Sie dies tun sagen Sie den Spruch:

“Beifuß in meinen Schuh, ihr Junggesellen lauft mir zu.”



Die Kerze lassen Sie während Sie ausgehen brennen (aber bitte an einem sicheren Ort, wegen Brandgefahr).
Den Beifuß lassen den ganzen Abend in Ihren Schuhen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und freue mich über Feedbacks.

Weiße Magie – mit der Natur im Einklang sein

Wer weiße Magie betreibt, der fühlt sich der Natur verbunden und möchte sich aller Kräfte dieser Natur bedienen. Haben Sie schon von den weisen Frauen des Mittelalters gehört, die sich der Tatsache bewusst waren, dass die Natur ein Freund des Menschen sein möchte. So bietet die Natur Früchte, Kräuter und viele Bestandteile von Pflanzen, die man nur für den Menschen nützlich machen muss, sodass man mit Wickeln und Tinkturen dem Menschen Linderung und sogar Heilung ihrer Leiden bescheren kann.

“Die Kräfte der Natur sind nicht nur Dinge, die für uns sichtbar sind, es sind auch geistige Kräfte, die der Mensch spüren, aber nicht sehen kann.”

Die weiße Magie verbindet sich mit diesen Kräften und schafft es so, dass der Mensch sein Leben wieder in positive Bahnen lenken kann. Dient die weiße Magie dem guten Zweck für den Menschen, so kann die gegenteilige Kraft der schwarzen Magie auch Zwecken dienen, die für viele Menschen sich als schlecht erweisen können. Bestes Beispiel für eine weiße Magie kann der Liebeszauber sein, denn die weiße Magie möchte dem Menschen eine der wichtigsten Dinge im Leben bescheren und dies ist garantiert ein Mensch, den man lieben kann und von dem man auch geliebt wird. Natürlich wird die weiße Magie auch immer zur Sicherung oder Wiederherstellung der Gesundheit genutzt, aber auch für andere gute Dinge des Lebens ist die weiße Magie eine Wohltat für den Menschen.



Heute scheint Magie in die Welt der Sagen und Mythen zu gehören

und ihr berühmtester Vertreter Merlin ist nur noch der Held von Filmen und Fernsehserien. Doch in der Welt der Esoterik werden immer wieder neue Menschen bekannt, die zu den Kräften der Natur einen Kontakt haben können. Weiße Magie kann dem Schüchternen mehr Selbstvertrauen geben und dem Liebesuchenden die Augen öffnen für Menschen, die auch wirklich auf der Suche nach Liebe sind. So werden alle Sinne freigemacht für Dinge, die ein Mensch durch die weiße Magie in sein Leben aufnehmen kann. Hier wird der Mensch nicht die Weltherrschaft erringen und er kann auch keine Rache an anderen Menschen nehmen, aber die Natur ist immer für alle Wünsche offen, wenn man einem lieben Menschen etwas Gutes tun will. Möchte man das ein lieber Mensch zurückkommt, dann sollte man die weiße Magie nutzen. Aber jeder Mensch sollte sich seinen Wunsch genau überlegen, denn was man durch die weiße Magie erhält, entspricht vielleicht dem Wunsch, aber es kann anders ausfallen als man gedacht hat.

Wer die weiße Magie nutzt, der kann die Natur von ihrer schönsten Seite erleben

Die Macht der guten Gedanken bringt für alle, die sich ein reines Herz erhalten haben, immer wieder neue Kraft und auch die Erfüllung vieler Wünsche. Ob man die weiße Magie mit der Farbe der genutzten Kerzen beeinflussen kann oder ob manche Wünsche einfach nur zur richtigen Zeit geäußert werden müssen, wer weiße Magie ausführen will, der muss einfach einen Kontakt zur Natur aufbauen können. Braucht man Rosenblätter oder eine rote Kerze, die weiße Magie muss mit strengen Regeln durchgeführt werden, damit Erfolge erzielt werden können. Doch nicht nur der Magier muss ein Glaubender sein, auch der Mensch, der die weiße Magie für sich nutzen möchte, sollte sich sicher sein, dass er an die Kraft der Natur glaubt. So ist es immer wichtig, dass man sich bei einem Wunsch in die bewährten Hände eines wahren Magiers begibt, denn nur dieser wird sich an die Vorgaben für weiße Magie halten und so kann ein Wunsch auch in Erfüllung gehen. Aus dem Mittelalter direkt bis ins unsere Zeit, die weiße Magie ist für alle ein Segen, die sich das Glauben und Wünschen noch erhalten haben.

Magie erlernen – Märchen oder Fakt?

Heutzutage leben wir in einem Zeitalter der Wissenschaft. Bekanntlich hat diese viele gute Dinge hervorgebracht – so wäre etwa die Nutzung des Computers, vor dem Sie wahrscheinlich gerade sitzen, ohne die moderne Wissenschaft und deren weitläufige Erkenntnisse kaum möglich. Allerdings hat sie auch dazu geführt, dass heutzutage Dinge, die nicht vollständig wissenschaftlich erklärt werden können, oft allzu schnell in den Bereich des Hokuspokus und Scharlatanismus geschoben werden. Unter anderem hat dies auch bedingt, dass heutzutage nur noch wenige Menschen an die Kraft der Magie glauben. Außerdem haben alle Jene, die tatsächlich Magie betreiben, mit Vorurteilen und vorschnellen Urteilen zu kämpfen. Im strengen Sinne ist dies keine wissenschaftliche Herangehensweise: Denn eine solche Herangehensweise beinhaltet immer auch eine Haltung, die Fragen wie die Existenz der Magie unvoreingenommen und mit einem offenen Geist untersucht. Eine unter Umständen fehlende Erklärung ist noch lange kein Grund dafür, empirisch festgestelle Phänomene ohne die Angabe weiterer Gründe oder aber die Angabe vorgeschobener Gründe zu verwerfen.

Magie erlernen: Gerade heute ein Abenteuer, das sich lohnt

Daher hat auch der Anteil der Menschen, die heutzutage noch Magie praktizieren, in unserer modernen Zeit rasant abgenommen. Sicherlich ist dies zum Teil auch auf den Hohn und Spott zurückzuführen, den man unter Umständen in gewissen Kreisen erntet, wenn man davon spricht, dass man die Magie erlernen möchte. Ob Sie dabei schwarze Magie oder weiße Magie erlernen möchten – nur selten trifft man auf Menschen, die noch an die Existenz dieser geheimnisvollen Kraft glauben oder ihr wenigstens mit offenem Geist gegenüberstehen. Magie erlernen ist deshalb gerade in der heutigen Zeit besonders mutig, aber auch besonders reizvoll. Denn schließlich gibt es keinen logischen Grund, warum im modernen Zeitalter weniger Menschen mit einer natürlichen Begabung geboren werden sollten als in den vergangenen Jahrhunderten und somit beinahe mühelos die Magie erlernen können. Hierbei spielt dann eine besondere Rolle, dass von Geburt an mit magischen Fähigkeiten ausgestattete Menschen aufgrund der negativen Einstellung der Gesellschaft zu dieser natürlichen Kraft ihre Begabung unterdrücken und so im Alltag häufig über Ruhelosigkeit, Kopfschmerzen und ein allgemeines Unwohlsein klagen. Es sind die Beschwerden, die viele Menschen empfinden, wenn sie ihrer natürlichen Berufung nicht folgen und die Magie erlernen können. Natürlich ist eine magische Begabung bei Weitem nicht der einzige Grund, aus dem solche Beschwerden auftreten können. Aber wenn man selbst diese Symptome hin und wieder an sich feststellt, kann es durchaus sinnvoll sein, darüber nachzudenken, die Magie zu erlernen. So werden sich in vielen Fällen – je nach persönlicher Begabung – schon recht schnell die ersten Erfolge beim Magie Erlernen einstellen.

Eine Berufung mit ethischer Verpflichtung

Wer wirklich die Magie erlernen und tief in dieses Thema einsteigen möchte, sollte sich immer darüber bewusst sein, dass das Magie Erlernen eine Macht über Menschen aufbaut, mit der verantwortungsvoll umgegangen werden sollte. Immerhin handelt es sich hier über eine okkulte Kraft, von der viele Eingeweihte sagen, dass sie schon seit vielen Jahrtausenden, ja vielleicht bereits vor der Existenz der Menschen vor Millionen von Jahren das Gefüge unterer Realität durchzog. Die besonderen Fähigkeiten einer oder eines in der Magie besonders Begabten sind für Außenstehende kaum abzuschätzen. Daher sollte man beim Magie Erlernen gleichzeitig auch seinen Geist schulen und sich darin üben, den eigenen Zorn unter Kontrolle zu halten. Denn schließlich könnten sonst ungewollt Schäden angerichtet werden, die im Nachhinein vielleicht nur schwer wieder gut zu machen sind oder sehr hohe Ansprüche an die eigenen magischen Fähigkeiten stellen und für wochen- oder monatelange Erschöpfung sorgen können. Daher ist es, auch wenn es darüber geteilte Meinungen gibt, meiner Meinung nach aus ethischen Gründen wichtig, dass man beim Magie erlernen auch die notwendige psychische Stärke entwickelt, um kleinere Verfehlungen zu verzeihen.