Kategorie: Wahrsagen

Kaffeesatz lesen Anleitung

Kaffeesatz lesen – Der Blick in die Zukunft

Was bedeutet Kaffeesatz lesen?

Beim Kaffeesatz lesen (Kaffeedomantie), handelt es sich um eine weit verbreitete Form des Wahrsagens. Sehr gerne wird dabei der Kaffeesatz einer Mokkazubereitung benutzt. Wenn Sie mich fragen, spielt dies jedoch keine Rolle. Letztendlich geht es darum, dass der Wahrsager Inspirationen sammelt um hellsichtig zu werden. Grundsätzlich funktioniert dies auch mit Sand, Salz oder auch Erde. Es gibt Überlieferungen in denen berichtet wird, dass Mittelalter-Hexen die Innereien von Tieren gedeutet haben. Solche Praktiken empfehle ich Ihnen selbstverständlich nicht. Für heute bleiben wir einfach bei der Mokkavariante und fahren mit unserer kleinen Anleitung fort.

Ursprung und Entstehung des Kaffeesatz lesen

Aufzeichnungen berichten, das bereits im 17. Jahrhundert das Kaffeesatz lesen ein beliebter Zeitvertreib unter den damals lebenden Frauen und Männer war. Vor allem Menschen aus Süd-Europa praktizierten das Weissagen mit der “Kaffeebohne”.  Wie bei vielen anderen Formen des Wahrsagen bekam auch das Kaffeesatz lesen schnell den Stempel, “Aberglaube” auf´s Haupt gedrückt. In Vergessenheit ist diese Form des Wahrsagens jedoch nie geraten und auch heute erfreuen sich viele daran, den Kaffeesatz zu lesen. Kaffeesatz lesen ist ein guter Schlüssel, um zukünftige Entwicklungen aufzudecken und es fördert dabei auch die Hellsichtigkeit .

Kaffeesatz lesen Anleitung

Der professionelle Kaffeesatzleser hat die Auswahl zwischen drei bekannten Vorgehensweisen. Das Ziel ist die Deutung der Vergangenheit oder Zukunft. Möchten Sie selbst den Kaffeesatz lesen? Probieren Sie ruhig die eine oder andere Variante aus die ich Ihnen vorstelle.

Vatiante 1: Kaffeesatz lesen in der Mokkatasse – Fingertechnik

Dabei wird der noch nasse oder feuchte Kaffeesatz einer Mokkazubereitung von der fragenden Person mit dem Finger umgerührt. Die Gebilde, Muster, Höhen und Tiefen geben Rückschlüsse auf Ereignisse die sowohl in der Vergangenheit, als auch in der Zukunft liegen. “Versuchen” Sie bitte nicht den Kaffeesatz zu lesen, sondern lassen Sie einzelne Bereiche auf sich wirken. Bei Menschen die hellsichtig veranlagt sind können Bilder oder auch Visionen vor dem inneren Auge entstehen.

Tipp: Alles ist in Ordnung, so lange es von selbst entsteht. Erzwingen Sie keine Prognosen!

Kaffeesatz auf einem Teller ausbreiten

Bei dieser Variante wird trockener und feuchter Kaffeesatz gemischt auf einen Teller gekippt. Die fragende Person verteilt den Kaffeesatz so lange mit einem Finger, bis der Teller unter dem Kaffeesatz nicht mehr sichtbar ist. Der Kaffeesatzleser deutet dann die getrockneten Gebilde, Formen und Muster. Diese Variante ist wesentlich einfacher als Variante eins und wird gerne von Anfängern praktiziert.

Tipp: Kreativität fördert Hellsichtigkeit. Assoziieren Sie die Formen im Kaffeesatz mit Ihren Gedanken und leiten Sie Schlussfolgerungen ab.

Kaffeesatz lesen durch umkippen der Mokkatasse

Bei der letzten Form des Kaffeesatzlesens, wird der Unterteller auf die offene Seite der mit Kaffeesatz gefüllten Mokkatasse gelegt. Drehen Sie in einem Zug die Tasse samt Unterteller um und heben Sie dann die Tasse vertikal nach oben. Der getrocknete Kaffeesatz wird dann später gedeutet. Diese Variante ist die Ausdrucksstärksteund sie lässt endgültige, konkrete und direkte Prognosen zu.

Fazit: Egal für welche Variante Sie sich jedoch entscheiden! Lesen im Kaffeesatz macht vor allem in Gesellschaft Spaß. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und berichten Sie mir bitte Ihre Erfolge:)