Work Life Balance – Das Recht auf Ausgleich

Work Life Balance

Work life Balance – Der Wunsch nach Ausgleich und Gerechtigkeit

Beruflich stabil und privat genügend Zeit für sich und die Familie zu haben – wer von uns wünscht sich das nicht? Nicht selten veranlasst uns der Wunsch nach dauerhaftem Ausgleich dazu, noch mehr zu arbeiten oder noch mehr zu investieren – schließlich wollen wir irgendwann einmal die reifen Früchte unserer Anstrengungen ernten. Es gilt Opfer zu bringen, denn nervende Arbeitskollegen, fehlende Anerkennung oder Überstunden gehören zum Alltag. Wir erkennen, dass der steinige Weg in Richtung Erfolg uns nicht selten dazu bringt, uns unter unserem Wert zu verkaufen. Es heißt: “Wer heute erfolgreich sein möchte, muss all diese Preise zahlen”. Stimmt dies wirklich?

Es gibt Menschen, die sich mit dieser Frage nicht beschäftigen und das konsequente Ziel verfolgen, auf der einen Seite finanziell und beruflich stabil zu sein, auf der anderen Seite genügend Zeit für sich und die Lieben zu haben. Gemeint sind damit nicht diejenigen, denen von Haus aus alles in die Wiege gelegt wurde. Es sind Menschen, die kreative Ideen entwickeln, Risiken eingehen und Ihren Wohlfühlrahmen temporär verlassen, um langfristig in einem ausgeglichenen Verhältnis zwischen “Beruf und Privat” zu leben.

Work Life Balance – modernen Uternehmen betreiben Brainwashing

Work Life Balance? Ein moderner Begriff von modernen Unternehmen.  Es sind profitorientierte und börsennotierte Unternehmen, die mit Ihren Angestellten eine Art Brainwashing betreiben. Gemeint sind damit aufgesetzte Unternehmenswerte und Philosophien wie: “Der Mitarbeiter ist unser höchstes Gut”, “Wir wollen das es unserem Mitarbeiter gut geht”,  “Wir möchten dazu beitragen, dass unsere Mitarbeiter in einem ausgelichenen Verhältnis zwischen “Privat und Arbeit “leben”. Doch wie sieht die Realität aus? Selbstverständlich gibt es Unternehmen die dieses Ziel verfolgen. Nicht selten sind es aber auch Unternehmen, die genau das Gegenteil praktizieren; die von Ihren Mitarbeitern viel – meistens zuviel – abverlangen. Personalkosten werden eingespart um Budgetvorgaben einzuhalten und Vorjahreszahlen zu erreichen.

Wir leben im Zeitalter der Globalisierung – der Wirtschaftskrise und des Bailouts. Es wird verschleiert was nicht angesprochen werden darf, denn die Aktionäre an den Weltbörsen interessiert es herzlich wenig, ob Lieschen Müller, sich den langersehnten Spanienurlaub im 3 Sternehotel leisten kann, oder nicht. Es sind die verantwortlichen Vorstände, einzelner Unternehmen, denen es egal ist ob Hans-Peter, weit über seinen vertraglich ausgemachten Wochenstunden arbeitet, oder nicht. Es sind unsere machtbesessenen Politiker, die in Wirklichkeit nur militärische Interessen verfolgen – die das ausführen, was die Finanzmärkte und Großkonzerne vorgeben.

Work-Life Balance – Einfordern was einem zusteht

Jeder von uns versteht unter dem Begriff “Work Life Balance” etwas anderes und was für den einen recht ist, ist für den anderen schlecht. Falls Sie jedoch das Gefühl haben, dass Ihr Privatleben nicht im Einklang mit Ihrem Arbeitsleben steht – Sie aber nicht bereit sind, sich einen anderen, angenehmeren Job zu suchen, dann gilt es sich Freiraum im Privatleben zu schaffen. Konzentrieren Sie sich auf das, was Ihnen wichtig ist und strukturieren Sie Ihr Privatleben. Vor allem gilt es sich eine feste Zeit in der Woche zu planen, in der Sie sich nur mit dem beschäftigen, was Ihnen Spaß macht – eine Zeit, in der Sie beispielsweise einer Aktivität nachgehen. Für jeden von uns kann dies etwas anderes sein. Yoga, Sport, Treffen mit Freunden, ein Saunabesuch – Strukturieren Sie Ihre Woche und schaffen Sie sich einen festen Tag oder eine feste Zeit, die nur Ihnen gehört.

Um in einen ausgelichenen Verhältnis zwischen Privat und Job zu leben, gilt es einen gewissen Egoismus und die Fähigkeit zu entwickeln, sich nicht länger “Unterm Wert” verkaufen zu wollen. Gerade in Puncto Job ist dies wichtig! Wenn Sie sich einmal bei Ihren Kollegen umschauen die vielleicht weniger arbeiten und nicht so eifrig sind wie Sie – haben Sie das Gefühl, dass diese weniger erfolgreich sind als Sie? Werden Sie dafür belohnt, dass Sie sich krank zur Arbeit schleppen in der Hoffnung, dass dies von Ihrem Vorgesetzen anerkannt und belohnt wird? – Wahrscheinlich nicht.

 

“Work-Life Balance ist in der heutigen Zeit ein wichtiges Thema. Stellen Sie sich die Frage wie zufriedenstellend Ihre private Situation im Einklang mit Ihrem Job steht und enwickeln Sie ggf. einen gesunden Egoismus.

Work Life Balance? Fordern Sie ein was Ihnen zusteht: Das Recht auf ein gesundes und ausgeglichenes Leben”

[ratings]

One thought on “Work Life Balance – Das Recht auf Ausgleich

  1. Anka Reply

    wahre worte. besonders das mit, Wir wollen das es unseren angestellten gut geht. den isbdoch der angestellte egal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.