Appell für eine noble Alchemie

Alchemie

Alchemie- Schon seit langer Zeit träumen die Menschen davon, aus günstigeren Materialien echtes Gold zu gewinnen. So gehen etwa viele erste Erkenntnisse in der Geschichte der Chemie auf Alchemisten zurück, die in ihren umfangreichen Versuchen versuchten, durch Ausüben der Alchemie Edelmetalle wie Gold für ihren Auftraggeber herzustellen.

Reichtum und Wohlstand durch Alchemie?

Aber ist es tatsächlich möglich, mit der Hilfe der Alchemie zu Reichtum und Wohlstand zu gelangen? Viele Menschen stehen diesem alten Handwerk, das immerhin zur Entstehung des heute hochgeschätzten wissenschaftlichen Bereiches der Chemie beigetragen hat, skeptisch gegenüber.
Dass es im Prinzip möglich ist, andere Materialien in Gold zu verwandeln, belegt die moderne Wissenschaft: Hier können im Bereich der Hochenergiephysik Atomkerne so manipuliert werden, dass aus sich aus einigen Materialien tatsächlich pures Gold gewinnen lässt. Ein Problem ist dabei lediglich die aufzuwendende Energie: Der Energieaufwand ist bei diesen Experimenten so hoch, dass sich die Versuche trotz des hochwertigen Goldes, welches dabei erzeugt wird, finanziell nicht lohnen. Die Kosten etwa für die benötigte elektrische Energie sind bei dieser rein wissenschaftlichen Herangehensweise an die Alchemie leider höher als der Verkaufswert des durch die Alchemie erzeugten Goldes.

Die geheimen Energiequellen der Alchemisten

Da es auch aus vergangenen Jahrhunderten Berichte gibt, dass in den Öfen einiger Alchemisten tatsächlich Gold entstand, stellt sich also die Frage, wie diese Alchemisten an die notwendige Energie gelangten, um Gold aus anderen Materialien zu erzeugen. Manche Eingeweihte sind überzeugt, dass auch früher im Bereich der Alchemie große Energiequellen zur Verfügung standen, die heutzutage nicht mehr bekannt sind. Einiger Meinungen nach verfügten Alchemisten in der damaligen Zeit wenigstens über schwach ausgeprägte magische Fähigkeiten, wie sie auch in der heutigen Zeit unter den Menschen immer noch vorkommen. Hier lässt sich also ein entsprechendes angeborenes Potential zur Nutzung von Magie unter Umständen zur Gewinnung von hohen Energiemengen aus entlegenen Bereichen des Kosmos oder von weit entfernten Sternen nutzen. Würde diese Energie dann durch die dazu nötige Konzentration auf dem Ursprungsmaterial konzentriert, so kann sich dieses tatsächlich duch die so erzeugte Energiedichte unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten durch eine Kernreaktion in Gold verwandeln. Hier haben also auch die Alchemisten der vergangenen Jahrhunderte unter Umständen schon intuitiv die Erkenntnisse der modernen Wissenschaft genutzt. Natürlich konnten sie diese Überlegungen aber noch nicht so formulieren – denn schließlich wurden maßgebliche Erkenntnisse über den Aufbau der Atomkerne erst im 20. Jahrhundert gewonnen.

Alchemie – heute attraktiver denn je

Auch heute können Fähigkeiten in der Alchemie sich natürlich schnell bezahlt machen. Wer schon immer von finanziellem Wohlstand und dem damit einhergehenden hohen Ansehen träumte, kann diesen Traum durch das Erzeugen von Edelmetallen durch die Alchemie bei den entsprechenden Fähigkeiten unter Umständen schneller Wirklichkeit werden lassen, als er sich erträumen mag. Natürlich benötigt es aber erst einmal eine gewisse Zeit und unter Umständen auch Begabung, um die entsprechenden Kenntnisse im Bereich der Alchemie aufzubauen und praktisch anwenden zu können. Wenn diese Hürde aber erst einmal überwunden ist, wird der persönliche Reichtum nur noch von der eigenen Goldproduktion beschränkt. Vielleicht hat nicht jeder das Potential, ein großer Alchemist zu werden – aber Menschen, die dieses Potential in sich tragen, können es zu ihrem eigenen Wohle und dem Wohle anderer nutzen. Denn schließlich bedeuten finanzielle Unabhängigkeit und der mit der Alchemie unter Umständen einhergehende Wohlstand auch, dass man anderen Menschen bei der Verwirklichung ihrer Lebensziele helfen kann. Daher lässt sich die Alchemie nicht nur rein egoistisch betreiben, denn mit dem so eventuell aufgebauten Reichtum lassen sich auch andere Menschen und gemeinnützige Institutionen unterstützen. Daher würde diese Welt gut daran tun, wenn sie einige empathische und einfühlsame Alchemisten oder Alchemistinnen hervorbrächte, die sich nach Herzenskräften bemühen, mit der Hilfe der Alchemie neben ihrem eigenen Leben auch das Leben ihrer Mitmenschen zu bereichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.