Ein magisches Ritual vorbereiten

Energieaufbau und Suggestion

Die folgende Übung dient nicht nur dem Vortraining. Sie kann und sollte in jeden der nachfolgenden Zauber mit eingebaut werden. Sorgen Sie dafür, dass das Zimmer angenehm warm und die Luft nicht zu trocken ist. Nichts darf Sie beengen. Also keine Bettdecke oder Kleidung, wie Jeans, BHs usw. Sie können die Übung im Liegen, Sitzen oder, wenn Sie etwas mehr Übung darin haben und nicht drohen umzukippen, auch im Stehen praktizieren. Im Liegen empfiehlt es sich, die Unterschenkel etwas zu erhöhen. Für die Sitzposition wählen Sie bitte einen Sessel mit Armlehnen und einer Rückenlehne, die hoch genug ist, dass auch der Kopf bequem abgestützt werden kann. Wenn Sie bereits Erfahrungen mit Yoga oder anderen Meditationsübungen haben, können Sie gerne auch den Lotussitz dafür einnehmen. Schließen Sie die Augen und lassen Sie Ihren Atem ganz natürlich fließen. Alles, woran Sie denken, ist Frieden – Stille – Wärme. Lauschen Sie darauf, wie die Luft Ihren Körper mit lebensspendenden Sauerstoff erfüllt und Sie mit jedem Ausatmen nach und nach von all dem Gift befreit, das Sie mit sich herumschleppen. Spüren Sie, wie ihre Füße langsam anfangen wohlig vor Entspannung zu kribbeln. Es zieht sich immer weiter hinauf. Durch die Unterschenkel, die Knie, die Oberschenkel. Es erfasst Ihre Hände, wandert durch ihre Arme, bis es die Schultern erreicht. Nun erfasst es Ihren Oberkörper, nicht nur die Muskulatur, sondern auch Ihre inneren Organe (ausgenommen Herz und Lungen!). Schließlich erreicht es den Hals und die gesamte Gesichtsmuskulatur.
Nun erfasst es Ihren Oberkörper, nicht nur die Muskulatur, sondern auch Ihre inneren Organe (ausgenommen Herz und Lungen!). Schließlich erreicht es den Hals und die gesamte Gesichtsmuskulatur. Bedenken Sie, dass bewusst gelenkte Entspannung auch eine Form der Körperbeherrschung darstellt. Ihr Körper wird eventuell versuchen dagegen zu rebellieren. Sie mit Muskelzuckungen, Juckreizen, kleinen Stichen plagen. Lassen Sie sich davon nicht ablenken! Vertrauen Sie darauf, dass da keine Insekten sind, die es zu verscheuchen gilt.
Die Symptome sind am Anfang ganz normal und verschwinden im Laufe der Zeit. Lassen Sie sich auch nicht entmutigen, wenn es nicht gleich klappt. Einfach immer wieder versuchen. Wenn man Geduld hat und sich Mühe gibt, stellt der Erfolg sich von ganz allein ein. Wenn Sie vollkommen entspannt sind, lenken Sie die Gedanken noch mehr auf “Wärme”. Stellen Sie sich vor, wie Sie sie erfüllt und Sie von außen umfängt, wie eine Decke unter der nichts anderes existiert, als das Gefühl der Geborgenheit. Erzwingen Sie nichts! Stellen Sie sich in Ihrem Inneren, da wo sich der Solarplexus befindet, ein schwaches Leuchten vor, das mit jedem Atemzug
immer mehr an Kraft gewinnt und mit einem Gefühl der absoluten Zufriedenheit erfüllt. Sie dürfen ruhig Lächeln, wenn Ihre Mundwinkel dies unbedingt wollen. Geborgenheit, Glück, Wärme – Gefühle, welche die wahre Liebe auszeichnen. Üben Sie am besten einmal morgens, bevor Sie den Tag beginnen und einmal abends, bevor Sie einschlafen. Sie werden überrascht sein, wie sich schon allein dieses kleine Vorprogramm auf Ihren Alltag und Ihren Schlaf auswirken wird.
Beginnen Sie nicht zu zaubern, bevor Sie die Übung nicht beherrschen!
Noch ein Hinweis, bevor Sie richtig loslegen: In der wahren Zauberei manifestiert sich nichts in einem Glitzerfunken einfach vor Ihnen. Gerade wenn Sie etwas in Ihr Leben bringen wollen, gilt: Gehen Sie raus! Machen Sie Spaziergänge, Stadtbummel, gehen Sie in Cafes oder ins Kino. Ein passender Partner, mit der Sie wirklich glücklich werden können, wird nicht einfach aus einem Impuls heraus an ihrer Tür klingeln. Geben Sie ihm oder ihr Gelegenheit, Ihnen auch über den Weg laufen zu können.

Weitere Artikel zum Thema Magie

1. Grundwissen der Magie
. 1.1 Wie funktioniert Magie
. 1.2 Energieaufbau und Suggestion

2. Der magische Kreis

. 2.1 Einen magischen Kreis ziehen
. 2.2 Magische Kleidung und Werkzeuge

3. Aufladen von Kräutern und Gegenständen

. 3.1 Das magische Aufladen von Gegenstände
. 3.2 Liebe anziehen – Jemanden verhexen
. 3.3 Ritual für einen One-Night-Stand
. 3.4 Liebeskummer oder Schmerz verbannen
. 3.5 Negativität aus Beziehung verbannen
. 3.6 Kommunikation in der Beziehung verbessern
. 3.7 Blaues-Glockenblümchen Zauber
. 3.8 Sexualität in Beziehung steigern
. 3.9 Lästigen Verehrer loswerden

4. Nachwort